Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

5. Deutsche Fanclub-Kickermeisterschaft
[Samstag, 08.01.2011]

Was für ein Triumph! Die Clubberer 04 Berlin sind Deutscher Fanclub-Kickermeister. In einem dramatischen Finale setzten sich die Franken am Samstagabend gegen Vorjahressieger “Bagasch” vom 1.FC Kaiserslautern in drei Sätzen durch. Am Ende heiß es 1:6, 6:4 und 6:3 für die Clubberer, nachdem es zwischenzeitlich bei einem Stand von 6:1 und 4:0 schon nach einem klaren Sieg für die Pfälzer ausgesehen hatte. Der Südstädter und José Ramones behielten jedoch die Nerven und drehten die Partie noch zu ihren Gunsten. Die Kickergötter konnten damit ihren Erfolg aus dem Sommer wiederholen und sind mit zwei Titeln nun Rekordsieger der “Siege-statt-Hiebe”-Turniere.
Insgesamt 16 Mannschaften waren am Samstag in der Naunynritze in Berlin-Kreuzberg angetreten, um ihren Kickermeister zu finden. Bei bester Stimmung und Laune gab es am Ende einen verdienten Sieger, der sich nur beim Unentschieden gegen die TSG Hoffenheim (6:3, 3:6) in der Vorrunde eine kurze Verschnaufpause gönnte. Nach souveränen Siegen in der Vorrunde gegen die F95-Devils (Fortuna Düsseldorf/6:1, 6:0) und die Braunschweiger Löwen (Eintracht Braunschweig/ 6:1, 6:2), wurden auch das Viertelfinale gegen die TeBe Party Army (Tennis Borussia Berlin/ 6:1, 6:0) und das Halbfinale gegen die Königsblauen (Schalke 04/ 6:1, 6:3) problemlos überstanden. Und dass ein Kickerspiel zwar keine neunzig Minuten dauert, dafür aber auch erst gewonnen ist, wenn man mindestens zwölf Tore erzielt hat, mussten die wacker kämpfenden, am Ende aber immer nervöser werdenden Lauterer im Finale erkennen.