Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Traurig hängt die Deutschland-Fahne im Wind, tausende Gesichter mit Tränen in den Augen schlürfen starren Blickes wortlos durch die Straßen Berlins – es hat nicht sollen sein. Die unbarmherzigen Spanier hatten kein Mitleid, zeigten der deutschen Mannschaft, dass sie besser Fußball spielen können als sie es bisher im Turnierverlauf gezeigt hatten und besiegten die junge Truppe von Joachim „Jogi“ Löw hochverdient mit 1:0. Das Traumfinale der Bauern-Spieler zwischen Deutschland und der Niederlande war geplatzt und allerorten verließen die Menschen die Public Viewings kaum, dass der Schlußpfiff in Durban ertönt war.
Letztlich ist es eben bei einer Fußball-Weltmeisterschaft nicht anders als bei einem Tippspiel. Frühe Erfolge im Turnier zählen nicht, denn abgerechnet wird zum Schluss. Da kann man die Herzen im Sturm erobern und Argentinien und England mit jeweils vier geschossenen Toren aus dem Turnier schmeißen. Wer im Halbfinale auf eine bessere Mannschaft trifft, scheitert eben kurz vor dem Ziel. Claus kann davon ein Liedchen singen, hat er unser Tippspiel doch lange Zeit angeführt und nun nach dem Halbfinale nur noch theoretische Aussichten auf den Gesamtsieg. Von dem Mann aus dem Tiergarten weiß man jedoch, dass er es sportlich nehmen wird.
Wie schon im Viertelfinale musste unsere Tipprunde im Halbfinale noch mehr spüren, dass die Luft dünner wird, je näher man dem Gipfel des Turnierendes kommt. Bis auf wenige Ausnahmen konnten sämtliche Tipper an den beiden Halbfinalabenden insgesamt lediglich einen Punkt einfahren. Die Tendenz beim Spiel Uruguay-Niederlande stimmte fast immer. Das richtige Ergebnis konnte jedoch keiner der 27 Mitstreiter voraus sagen.
Auch das vom Ergebnis knappe 1:0 der Spanier hatte keiner der Tipper oder Tipperinnen richtig auf dem Zettel. VuvuzuAl und Jörg Rosbach waren die Einzigen, die den Sieg der Spanier geahnt haben. Während VuvuzuAl dafür beim Uruguay-Spiel falsch herum lag und somit wie die meisten insgesamt auch nur einen Punkt verbuchen konnte, wurde Jörg Rosbach mit der richtigen Tendenz auch im zweiten Halbfinale zum besten Tipper der Halbfinalspiele – als einziger Tipper konnte er in den letzten beiden Tagen zwei Punkte verbuchen.
Dementsprechend wenig Veränderungen gab es in unserem Gesamtklassement. Heidi Wieczorek verteidigt mit der Eichhörnchentaktik ihre Führung und ist bei noch zwei ausbleibenden Spielen fast nur noch durch eigene Katastrophentipps vom Platz an der Sonne zu verdrängen. Vier Punkte Vorsprung hat die Neuköllnerin weiterhin – bei noch sechs zu vergebenen Punkten.
Spannend bleibt es jedoch im Kampf um Platz zwei. Andi Haberzettl konnte seinen denkbar knappen Vorsprung von einem Punkt auf Martin halten. Dieser widerum spürt den heißen Atem von Claus, der ebenfalls nur einen Punkt aufholen muss. Bei einem fulminanten Endspurt ebenfalls noch in den Kampf um Platz zwei oder zumindest Platz drei mit eingreifen könnte Franzi – eine Tipperin, die sich bisher mit spektakulären Aktionen eher zurück gehalten hat.
Auch hinter Franzi tut sich noch einmal ein enger Kampf um die Mittelfeldplätze auf. Allein vier Teilnehmer mit 39 Punkten auf Rang sechs und bis Rang 14 zu Andi Alone und drei weiteren Tippern sind es gerade mal vier Punkte Vorsprung. Im Kampf um den letzten EuropaLeague-Platz kann es also im Endspiel noch einmal spannend werden. Ein kleiner Patzer im Tipp und schon ist der „Best-Of-The-Rest“-Platz essig.
Am Montag wissen wir dann mehr. Wir wissen, ob Spanien oder die Niederlande zum ersten Mal Weltmeister geworden ist. Wir wissen, ob Deutschland wie 2006 wieder den dritten Platz holen konnte. Und wir wissen natürlich auch, wer das Tippspiel der Clubberer 04 Berlin am Ende gewonnen hat.

Das Gesamtklassement nach 62 von 64 Spielen:

1. (1.) Heidi Wieczorek (49 Punkte)
2. (2.) Andi Haberzettl (45)
3. (3.) Martin (44)
4. (4.) Claus (43)
5. (5.) Franzi (40)
6. (5.) Britta Klose (39)
6. (5.) Helmut Beer (39)
6. (5.) Alex (39)
6. (9.) Lisa (39)
10. (10.) Dianabanana (37)
10. (11.) Goaldieee (37)
12. (12.) VuvuzuAl (36)
12. (15.) Jörg Rosbach (36)
14. (12.) Rainer Stoll (35)
14. (12.) AndiAlone (35)
14. (15.) Bruce Beer (35)
14. (15.) Chris Klopf (35)
18. (15.) Christoph (34)
19. (19.) Schnake (31)
19. (20.) Cordula (31)
21. (21.) Hartlieb (29)
21. (21.) Rolf Hoßfeld (29)
23. (23.) Stefan Schneider (28)
24. (24.) Fabebabe (26)
25. (25.) Stengl (21)
25. (26.) Robyn (21)
27. (27.) Peter Müller (20)