Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Einen passablen siebten Platz belegten die Clubberer 04 Berlin bei der zweiten inoffiziellen Fanclub-Tischfußball-Meisterschaft am Samstag, den 18. Juli 2009, in der Kreuzberger Kneipe Clash. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden beendete man die Vorrunde als Gruppenzweiter, scheiterte dann jedoch im Viertelfinale gegen die späteren Sieger Wuh-Doo (Union Berlin). Im Spiel um den siebten Platz konnten sich die Clubberer 04 schließlich mit 2:0-Sätzen gegen den FC Munke (SV Babelsberg) durchsetzen. Insgesamt waren an dem Samstag-Abend beim „Siege-statt-Hiebe“-Turnier 16 Mannschaften angetreten.
Wesentlich erfolgreicher als in der sportlichen Konkurrenz waren die Clubberer 04 beim erstmals ausgelobten Support-Preis. Insgesamt waren die Clubberer mit 12 Leuten am Start und unterstützten ihr Team von Beginn an stimmgewaltig. Gemeinsam mit dem FC Munke teilte man sich am Ende den Preis für den besten Support des Abends. Während die Clubberer für die lauteste Untestützung sorgten, überzeugte Munke mit der besten Performance. Die Mitglieder des SV Babelsberg-Fanclubs traten stilecht als Mafiosos samt Geldkoffer auf und versuchten sportliche Defizite durch das ein oder andere Geldgeschenk auszugleichen.
Wie schon bei der ersten Auflage des Siege-statt-Hiebe-Turniers im Januar, stand auch an diesem Abend vor allem der Spaß im Vordergrund und es zeigte sich erneut eindrucksvoll, dass es bei aller sportlicher Rivalität möglich ist, Fußballfans der unterschiedlichsten Vereine auch ohne Polizeieinsatz friedlich feiernd unter einem Dach zu vereinen.