Es war bezeichnenderweise nach einem Spiel gegen die Hertha aus Berlin. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung haben die Clubberer 04 Berlin und Brandenburg am vergangenen Sonntag (20.01.2019) einen neuen Vorstand gewählt. Über 30 Mitglieder hatten sich nach dem ernüchternden Rückrundenauftakt unseres 1.FC Nürnberg im »Max und Marek« versammelt, um die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft unseres Fanclubs zu stellen.

Das Ende einer kleinen Ära

Besondere Spannung war bei der Wahl dieses Mal geboten, weil unser langjähriger Vorsitzender bereits im vergangenen Jahr angekündigt hatte, sich dieses Mal nicht mehr zur Wahl zu stellen. Nach über 12 Jahren als erster Vorsitzender übergab unser DiSORDER das Zepter nun also an seinen Nachfolger. Da auch Felix, Jörg und Silvana im Vorfeld angekündigt hatten, nicht mehr zur Wahl zu stehen, war klar: Der Umbruch an diesem Abend würde nicht eben klein ausfallen.

Klares Votum

Dennoch (oder gerade deshalb?) gab es in Sachen erster und zweiter Vorsitzender jeweils ein klares Votum. Sowohl Bernd als auch Harald wurden ohne Gegenkandidaten bereits im ersten Wahlgang gewählt. Als Kathrin musste sich bei der Wahl als Schatzmeisterin keinem Gegenkandidaten bzw. keiner Gegenkandidatin stellen und wurde mit großer Mehrheit gewählt.

Vier statt zwei Beisitzer

Etwas spannender ging es schließlich bei den Wahlen der Vorstandsbeisitzer zu. Sehr positiv war anzumerken, dass es unter den Mitgliedern eine große Bereitschaft gab, Verantwortung zu übernehmen und sich zur Wahl zu stellen. So konnte der Vorstand am Ende um zwei Personen erweitert werden – frei nach dem Motto: Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit.

Jetzt sieben statt fünf Vorstandsmitglieder

Etwa um halb neun Uhr stand unser neuer Vorstand dann fest. Von den sieben Leuten im Vorstand sind übrigens drei Frauen – eine Quote, die uns schon ein bisschen stolz macht. Einzig verbliebenes Vorstandsmitglied ist unser bisheriger Beisitzer Bernd (Bild), der nun zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Bernd bedankte sich bei seinem Vorgänger für die langjährige Arbeit und dankte auch den übrigen Vorstandsmitgliedern für die angenehme Zusammenarbeit der letzten beiden Jahre.

In Berlin regiert der FCN

Die Clubberer 04 Berlin haben somit nun also einen neuen Vorstand. Ansonsten jedoch ändert sich nichts. Noch immer hoffen wir im Abstiegskampf auf ein kleines Wunder und allen Menschen dieser Welt, deren Herz rot-schwarz schlägt, sei an dieser Stelle versichert: In Berlin regiert auch weiterhin der FCN!

Andere Beiträge

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sidebar