Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Wie die Nürnberger Nachrichten am Donnerstag berichten, hat der 1.FC Nürnberg die Verträge mit seiner Vorstandsdoppelspitze Michael Meeske und Andreas Bornemann heimlich still und leise verlängert – und zwar bereits 2016. Am Valznerweiher setzt man also auf Kontinuität und zeigt sich zufrieden mit der bisherigen Arbeit des Vorstandes.

Zuständig für die Bestellung und Abberufung von Vorstandsmitgliedern ist beim Club laut Statuten der Aufsichtsrat. Dieser ließ nun in einer kurzen Stellungnahme verlauten, dass man die Vertragsverlängerung durchgeführt habe, um »mittelfristig Planungssicherheit für den 1.FC Nürnberg zu haben.«

Michael Meeske und Andreas Bornemann waren im Frühjahr bzw. Sommer 2015 nach dem Abschied von Martin Bader und Ralf Woy an den Valznerweiher gekommen. Branchenüblich waren sie zunächst mit Drei-Jahres-Verträgen ausgestattet worden. Diese Verträge wären zum Ende der laufenden Saison ausgelaufen. Über die Laufzeit der Vertragsverlängerung kann nur spekuliert werden. Die Nürnberger Nachrichten gehen jedoch davon aus, dass Michael Meeske und Andreas Bornemann dem FCN bis mindestens Juni 2020 erhalten bleiben.