Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Am Freitag (10.11.) luden die Clubberer 04 Berlin und Brandenburg e.V. ihre Mitglieder zu einem ganz besonderen Abend ins Vereinsheim »Max und Marek«. Christoph Bausenwein sollte vorbeikommen und aus seinem Buch »Stuhlfauths Zeiten – Die goldenen Jahre des Fußballs« vorlesen.

Bilder und Geschichten

Um es vorweg zu nehmen: Wer sich diesen Abend hat entgehen lassen, hat etwas verpasst. Bis kurz nach elf Uhr wurde den Ausführungen des Autors in gemütlicher Ruhe mit hohem Interesse gelauscht. Die 1920er Jahre wurden durch Bilder und die dazugehörigen Geschichten, die von Christoph Bausenwein in lockerem Ton erzählt wurden, lebendig. Damals wie heute gab es Diskussionen über die Kommerzialisierung des Fußballs, doch gerade als Clubfan hörte man die Erfolgsgeschichten der damaligen Nürnberger Mannschaft natürlich gerne.

Hundert Jahre her

Es entstand ein plastisches, lebendiges Bild einer Zeit, von der man kaum glauben konnte, dass sie bereits knappe hundert Jahre vergangen ist. Die ein oder andere Anekdote sorgte für großes Gelächter unter den Anwesenden, aber auch staunende Blicke waren nicht selten zu vernehmen, wenn die Erkenntnis kam: Ach, guck mal an, das war damals schon genau wie heute.

Man lernt nie aus

Am Ende eines interessanten Abends war die vorherrschende Meinung: Man lernt doch immer noch etwas dazu. So sehr man sich auch mit seinem Lieblingssport beschäftigt, so sehr einem auch der 1.FC Nürnberg ans Herz gewachsen ist – es gibt noch immer Details, von denen man keine Ahnung hat. Und wenn ein Experte auf dem Gebiet diese Details dann derart erfrischend und interessant verpackt, bleibt eben ein gelungener Abend in Erinnerung.

Nach der Lesung

Überflüssig zu erzählen, dass nach der Lesung noch viel gesprochen und diskutiert wurde und der Autor mit vielen Nachfragen gelöchert wurde. Auch die Bücher fanden noch einmal reißenden Absatz und die ersten Gäste verabschiedeten sich schließlich mit den Worten: »Ich muss dann mal gehen, habe noch einen Lese-Marathon vor mir.«

Vielen Dank

Die Clubberer 04 Berlin bedanken sich bei Christoph Bausenwein für den lehrreichen und unterhaltsamen Abend und haben sich über alle gefreut, die an dem Abend den Weg ins Max und Marek gefunden haben.

Mehr über das Buch: Unbedingt lesen: Stuhlfauths Zeiten