Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Letztlich kam es dann doch ganz schnell, wie es letztlich kommen musste. Zwei Tage nach der Derbypleite in der Westvorstadt, die für den 1.FC Nürnberg die dritte Niederlage in Folge bedeutete, zogen die Verantwortlichen am Dienstag (07.03.) die Reißleine und haben Alois Schwartz von seinen Aufgaben als Cheftrainer entbunden.

Die sportliche Situation gab den Ausschlag

Andreas Bornemann, der der Mannschaft die Entscheidung vor dem Nachmittagstraining um 16 Uhr mitteilte, sagte zur Trennung: »Es ist leider nicht gelungen, die notwendige Stabilität zu gewährleisten, die wir uns erhofft hatten. Auch um den negativen Trend der letzten Spiele zu stoppen, haben wir uns nach eingehender Analyse und ganzheitlicher Betrachtung der sportlichen Situation für eine Veränderung auf der Cheftrainer-Position entschieden.«

Neuer Mann: Michael Köllner

Diese Cheftrainer-Position übernimmt nun bis auf Weiteres Michael Köllner. Der gebürtige Oberpfälzer ist seit März 2016 Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des 1.FC Nürnberg und trainiert auch die U21 des FCN in der Regionalliga Bayern.