Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
3XbiB3OAhk4

Winter Warmer Tour haben die drei Schwedinnen von Baskery ihren kurzen Deutschland-Trip im Dezember genannt. Sie machen also den Winter wärmer und das ist doch mal ein schönes Versprechen. Dass den drei Schwestern dies gelingen wird, daran besteht mal überhaupt kein Zweifel. Denn sobald das Alternative-Country-Trio auf der Bühne loslegt, verwandelt sich jede Konzert-Location in einen schweißtreibenden Brutofen.

Bisher drei Alben

Schon seit Teenagertagen machen Greta, Stella und Sunniva Bondesson gemeinsam Musik und schreiben Songs. Zuerst spielten sie gemeinsam mit ihrem Vater in einer Band. Als dieser 2007 seinen Platz am Schlagzeug räumt, gründen sie das Trio Baskery und wechseln auf die Überholspur. Drei Alben sind in den neun Jahren seit Bandgründung bisher erschienen. Album Nummer vier ist für das zehnjährige Bandbestehen im kommenden Jahr angekündigt und wird im Frühjahr 2017 erscheinen.

Im Vorprogramm bei Robbie Williams

Erste Songs des kommenden Longplayers werden die Schwestern mit Sicherheit auch bereits bei ihren Auftritten im Dezember präsentieren. Ohnehin liegen die Stärken des Trios definitiv auf der Bühne. Dies hat auch kein geringerer als Robbie Williams bereits erkannt und sie im Frühjahr 2015 auf persönlichen Wunsch ins Vorprogramm seiner Tour geholt.

Zwischen Led Zeppelin und ABBA

Den drei Schwestern ist es dabei egal, ob es um ein riesiges Festival wie Glastonbury, um einen Support-Gig in einem Fußballstadion oder um ein intimes Club-Konzert geht. Sobald sie die Bühne betreten, wird Gas gegeben. Die eigene musikalische Bandbreite hilft dabei und wenn Kritiker sie sowohl mit Led Zeppelin als auch mit ABBA vergleichen, dann spricht das für sich schon Bände.

Eigene Genres

Baskery sind musikalisch schwer einzuordnen. Sie bewegen sich irgendwo zwischen Alternative und Country und prägen dabei wie selbstverständlich eigene Genres, die mit den Begriffen Banjo Punk, ADM (Acoustic Dance Music) und Killbilly noch am ehesten auf den Punkt beschrieben sind. Die dicke, große Headline über allem: Es darf getanzt, gerockt und geschwitzt werden. Wer bei der Musik von Baskery ruhig stehen bleibt, hat in seinem Leben irgendetwas falsch gemacht.

Vielleicht die letzte Chance

In Berlin spielen Baskery im Rahmen ihrer Kurz-Tournee am Mittwoch, den 7. Dezember 2016 im Maze Club. Verfolgt man den Weg des Trios in den letzten Jahren etwas genauer, könnte der Auftritt in Berlin-Kreuzberg eine der letzten Gelegenheiten sein, die Schwedinnen in derart kleinem Rahmen zu sehen. Spätestens mit dem kommenden Album, das zur Zeit noch von Joe Zook (The Hives, Pink, Katy Perry, One Republic) abgemischt wird, werden die Schwestern endgültig durchstarten. Die Zündung der Rakete kann man im Dezember in fünf Städten in Deutschland live miterleben.

Baskery, Maze Club, Mehringdamm 61, Berlin-Kreuzberg. Mittwoch, 07. Dezember 2016. Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr. VVK: ab 13,90 Euro zzgl. Gebühren.

Tickets kaufen

Die Winter Warmer-Tour im Überblick:

Sa, 03.12.2016: Isernhagen / Blues Garage
So, 04.12.2016: Haldern / Pop Bar
Mo, 05.12.2016: Dortmund / Subrosa
Mi, 07.12.2016: Berlin / Maze Club
Do, 08.12.2016: Erfurt / Museumkeller