Mit schlechten Nachrichten beginnt die Adventszeit für die Clubberer 04 Berlin. Seit Mittwoch, den 01. Dezember 2015, sind Max und Marek heimatlos – im Klartext: Das Max und Marek ist mit sofortiger Wirkung geschlossen und wird am bisherigen Standort in der Reinickend0rfer Straße 96 im Wedding auch nicht mehr öffnen. Die Räumlichkeiten haben mit Beginn des neuen Monats neue Mieter.

Keine Anzeichen

Für den Vorstand der Clubberer 04 Berlin kam die plötzliche Schließung bzw. der Mieterwechsel völlig überraschend. Unser bisheriger Wirt hatte zwar immer wieder mal Andeutungen gemacht, dass er überlege, ob er die Kneipe über den Jahreswechsel hinaus weiterführen will, doch eine klare Aussage gegenüber dem Vorstand gab es bisher genauso wenig wie einen Hinweis auf eine drohende Schließung bzw. einen Mieterwechsel. Am Ende können die Clubberer 04 Berlin froh sein, dass sie durch den glücklichen Zufall, dass Fanclubmitglieder am Abend der Schließung vor Ort waren, ihre Habseligkeiten aus den Räumlichkeiten größtenteils sichern konnten.

Nach Ersatzlösung suchen

Der Vorstand wird nun natürlich zeitnah nach einer Ersatzlösung suchen, damit wir möglichst schnell wieder alle zusammen den Glubb schauen können. Gleichzeitig freuen wir uns auf Hinweise auf Kiezkneipen überall in Berlin, die einen stimmgewaltigen Fanclub zumindest vorübergehend aufnehmen. Meinungen und Ideen können auf dieser Seite im FORUM ausgetauscht werden.

Andere Beiträge

4 COMMENTS

Avatar

NargilemPoker

2 Dezember 2015, 20:00

Eine große Sauerei, dass hier scheinbar schnell und ohne große Information die Heimat von dutzenden Glubb-Fans geschlossen wurde!

Die ganze Arbeit die da rein gesteckt wurde… Man man man.
Schade das manche keinen Arsch in der Hose haben, um vorher darauf hinzuweisen!

LG

Der Disorder

Der Disorder

2 Dezember 2015, 22:14

Jetzt aber mal schön langsam… Ohne die ganze Arbeit, die unser Wirt in die Kneipe gesteckt hat, hätte es das Max und Marek NIE gegeben. Der Abgang mag fragwürdig sein, aber hier gleich von Sauerei zu schreiben, sprengt den Rahmen dann doch! Wie oft warst Du denn die letzten Jahre im Max und Marek? Es wurde von mir – und auch von Seiten des Vorstandes – mehrmals darauf hingewiesen, dass man nicht erwarten kann, dass sich eine Fanclubkneipe von selbst trägt und es reicht, wenn sich die Leute ein oder zwei Mal im Jahr blicken lassen.
Wären die Leute regelmäßig gekommen, wäre es zur finanziellen Schieflage gar nicht erst gekommen. Ohne unseren Wirt jetzt in Schutz nehmen zu wollen – und er wird sich von den regelmäßigen Besuchern mit Sicherheit das ein oder andere Wort anhören dürfen – aber hier Kommentare zu lassen über Dinge, von denen man keine Ahnung hat: Sorry, unterste Schublade und mit Sicherheit nicht erwünscht!

Avatar

Nobbi

13 Dezember 2015, 18:46

Hallo clubberer
Bin eigentlich nur 3 bis 5 mal bei euch in Berlin. Wohne in Fürth(kann ich auch nichts dafür)
Wenn ich meine Tochter besuche, wie heute und den Sieg gegen Freiburg mit erleben will, vom Mommsenstadion nach Wedding fahre, Scheisse es dann im Internet verfolgen zu müssen. Schimpft nicht auf euren Wirt. Habe in NBG jahrelang die Gaststätte Zum Bühler mit Premiere , dann sky betrieben. Es kostet mittlerweile ein Vermögen dies öffentlich zu betreiben wegen der hohen Gebühren. Auch meine Nachfolger seit 2012 halten tapfer durch. Ich würde mir wünschen, falls ihr eine neue Heimat findet, mich zu informieren ,wenn ihr eine neue Heimat findet. Also lasst von euch hören, damit ich in Berlin auch eine pAnlaufstele finde um mit euch zu leiden

Avatar

Statler

16 Dezember 2015, 12:46

Mich überrascht dieses Szenario nicht besonders ! ! !

Nachdem ich damals schon in Weissensee für unseren SuperWirt mit meinem alten Opel etliche Fahrten zwecks Ausstattung unserer dortigen Fankneipe sowie Fahrten zum Max&Marek kostenlos durchgeführt hatte, wurde ich von ihm dann als „Dankeschön“ für ein laues Glas Wasser aus der 1,5 Liter / 19 Cent Wasserflasche mit satten 3 Euro im M&M abkassiert.

Er mag seine Verdienste um unsere ehemalige Kneipe gehabt haben, jedoch habe ich schon damals von ihm ein gewisses Fingerspitzengefühl vermisst.

Gute Nacht

Statler

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sidebar