Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Guck mal einer an: Es geht doch. Kaum stehen die entscheidenden Spiele der Gruppenphase auf dem Plan und schon kommt auch in den WM-Stadien in Südafrika sogar so etwas wie Spannung auf. Die Bafana Bafana legt gegen die französischen Vaterlandsverräter los wie die Feuerwehr und kegelt Mexiko fast noch aus dem Turnier und Nigeria fehlt am Ende gegen Südkorea noch genau ein Tor, um auf Platz zwei der Gruppentabelle zu springen. Plötzlich können auch WM-Spiele mal 2:2 enden und die Herren Fußballspieler stellen das Gekicke nicht nach einem 1:0 oder 1:1 ein. So kann es die nächsten Tage gerne weiter gehen – auch, wenn es für die Tipper in unserer Runde natürlich ungleich schwieriger wird, wenn nun endlich auch mal mehr als zwei Tore pro Spiel fallen.
Wir verabschieden an dieser Stelle die Franzosen mit einem kräftigen „Adieu Les Bleus“ und hoffen, dass es den Deutschen morgen nicht ähnlich geht. Wir verabschieden auch die tapferen Südafrika aus dem Turnier, die ordentlich gekämpft haben, am Ende jedoch einsehen mussten, dass in vielen Regionen der Welt besserer Fußball gespielt wird als bei den Kaiser Chiefs oder den Orlando Pirates. Wir verabschieden auch Nigeria, denen ein dritter Achtelfinale-Einzug nach 1994 und 2002 nicht vergönnt war – vor allem, weil sie die ersten beiden Spiele verpennt haben. Und natürlich verabschieden wir auch die Griechen und damit unseren Glubberer Angelos Charisteas. Schade, Harry, mit Marktwertsteigerung für einen teuren Abgang vom Club war das dann ja wohl mal nichts.
Mit den Griechen verabschieden wir auch König Otto I. Rehakles von der Weltbühne des Fußballs. Der deutsche griechische Nationaltrainer hat seine Tätigkeit mit dem Ausscheiden in Südafrika beendet.
Mit den Spielen vom Dienstag stehen nun auch die ersten Achtelfinal-Begegnungen fest: Am Samstag (26.6) treffen in Port Elizabeth zunächst Uruguay und Südkorea aufeinander, während am Sonntag (27.6.) Argentinien und Mexiko in Johannesburg einen Sieger suchen. Die ersten Achtelfinal-Partien kann man in unserem Tippspiel übrigens ab Donnerstag Abend tippen.
Apropos Tippspiel: Dort gab es an diesem ersten Spieltag mit vier Partien gleich ordentliche Verschiebungen im Gesamtklassement. Britta Klose hat am heutigen Dienstag gleich zwei Mal exakt richtig gelegen und mit 29 Punkten nun die alleinige Führung übernommen. Und sage noch mal jemand, Frauen hätten keine Ahnung von Fußball: Auf Platz zwei folgt mit Heidi Wieczorek gleich ein zweiter Tipper weiblichen Geschlecht. Hut ab, die Damen.
Auffällig sicher auch die Ballung im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Sage und schreibe sieben Tipper tummeln sich dort mit 21 Punkten auf Platz acht, darunter Goaldieee, der erst mit Spiel 14 des Turniers in unser Tippspiel eingestiegen ist und Claus, der bis letzten Freitag unsere Tabelle noch angeführt hatte, nun jedoch offensichtlich eine kleine Durststrecke zu durchstehen hat.

Der Gesamtstand nach 36 von 64 WM-Spielen:

1. (3.) Britta Klose (29 Punkte)
2. (1.) Heidi Wieczorek (27)
3.  (1.) Rainer Stoll (25)
4. (4.)  Andi Haberzettl (23)
4. (5.) Martin (23)
4. (13.) Christoph (23)
7. (8.) Jörg Rosbach (22)
8. (5.) Claus (21)
8. (5.) Hartlieb (21)
8. (8.) Dianabanana (21)
8. (8.) Franzi (21)
8. (11.) Cordula (21)
8. (11.) Goaldieee (21)
8. (13.) VuvuzuAl (21)
15. (18.) Bruce Beer (20)
16. (13.) AndiAlone (19)
17. (16.) Rolf Hoßfeld (18)
18. (18.) Helmut Beer (16)
18. (19.) Stefan Schneider (16)
18. (22.) Lisa (16)
21. (19.) Peter Müller (14)
21. (19.) Stengl (14)
21. (22.) Alex (14)
21. (24.) Schnake (14)
25. (25.) Fabebabe (13)
26. (25.) Chris Klopf (12)
27. (27.) Robyn (8)