Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

DER DISORDER – Der aktuelle Dienstagskommentar

Ach, war das eine Freude. Man kam ja aus dem Staunen gar nicht mehr raus und als schon in der vierten Minute das gegnerische Tornetz das erste Mal wackelte, rieb man sich als gerade erst aus Berlin angekommener Clubfan fast ungläubig die Augen. War das wirklich so? Der Club hat seine erste Torchance im Spiel gleich genutzt? War man überhaupt im richtigen Stadion?
Oh ja, man war… wie schön… endlich wieder Fußball in Nürnberg und über weite Teile des Spiels sogar richtig guter Fußball – so lange man über die Chancenauswertung den wohlwollenden Mantel des Schweigens hüllt.
Ja, lieber Club, das hat gestern mal wieder, mal endlich wieder richtig Spaß gemacht. Anscheindend ist da mit dem Derbysieg tatsächlich so etwas wie ein Knoten geplatzt – zumindest, was die Heimspiele angeht.
Doch Torhüter und Kapitän Raphael Schäfer bringt es auf den Punkt: „Dieser Sieg war eine Pflichtaufgabe, wenn man aufsteigen will. Jetzt müssen wir eine Serie starten, um uns auch in der Spitzengruppe festzusetzen!“ Hätte ich, lieber Club, überhaupt nichts dagegen. Und von mir aus könnt Ihr gerne in Aachen mit der Serie starten und sie bis zum Saisonende durchziehen.
Natürlich bin ich Realist genug, zu sehen, dass dies nicht so einfach ist und dass im Fußball immer alles passieren kann. Trotzdem habe ich eben seit genau gestern die Hoffnung wieder, dass am Ende der Saison alles gut sein wird und wir sozusagen gemeinsam den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga feiern können.
Bis dahin ist es noch ein weiter Weg (wie gesagt: DER DISORDER=Realist), doch der gestrige Abend hat mir gezeigt, dass Ihr das Fußballspielen noch nicht verlernt und offensichtlich auch das nötige Selbstbewusstsein wieder aufgebaut habt, um den Anforderungen gewachsen zu sein. Ich betone hierbei bewusst das Wort Hoffnung, denn die stirbt bekanntlich zuletzt und wie oft sind wir gerade in den letzten eineinhalb Jahren schon an diesem Punkt gewesen, um dann im nächsten Spiel wieder bitterlich enttäuscht zu werden.
Aber vielleicht ist es ja auch gerade dieses Auf und Ab, was letztlich die Faszination Fußball ausmacht. Vom Pokalsieg in die Niederungen der zweiten Liga… aber dann jetzt bitte auch wieder nach oben.